Workshop: Die Kunst des Fragens

Termin
2018-06-23
Stadt
Dr. Roi Bar
Leitung
Dr. Roi Bar

Die Kunst des Fragens – Fragestellungen in der Philosophie

Was zeichnet eine philosophische Frage aus? Welche Arten von Fragen gibt es? Warum lohnt es sich, sich mit den philosophischen Grundfragen zu beschäftigen? Inwiefern helfen solche Fragen, die Welt besser zu verstehen? Wie kommt man in Dialog mit sich selbst anhand philosophischer Fragen? Fragen über Fragen … und jegliche „Frag-würdigkeit“ wird offenbar.

Das kreativ philosophische Fragen kann man zum Glück lernen und verbessern. Die Kunst des Fragens hilft uns enorm bei der Selbstreflexion und Selbstfindung, denn es sind die Fragen der Philosophie, die uns das Tor zu unserem Leben öffnen. Dieser Workshop behandelt philosophische Denker wie Sokrates, Descartes, Kant und Heidegger. Der Kurs bleibt aber nicht in der Rezeption ihrer Positionen stecken, sondern führt vor allem in das eigene Fragen und die Selbsterfahrung des fragenden Kursteilnehmers, der fragenden Kursteilnehmerin hinein.

 

Detailangaben

Datum: Samstag, 23. Juni 2018

Zeit: 10.00-18.30 (Mittagspause 13.30-15.00)

Ort: Berliner Institut der Akademie für Existenzanalyse und Logotherapie, Lietzenburger Str. 39, 10789 Berlin

Kosten: € 80,- (bitte in bar mitbringen)

Zielgruppe: Existenzanalytisch Vorgebildete, Interessierte aus allen Bereichen

Referent: Dr. Roi Bar, geboren 1978 in Israel, lebt seit 2002 in Berlin. Er promovierte in Philosophie über deutsche klassische Philosophie mit dem Schwerpunkt „Hegels Begriff des Selbstwissens“ und übersetzte diverse philosophische Werke von Hegel, Heidegger, Marx, Arendt und Adorno ins Hebräische. Er ist unterrichtet in Berlin Ethik für den Humanistischen Verband Deutschland.

Anmeldung: Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erforderlich (begrenzte Teilnehmerzahl)

Impulsliteratur: Kolbe/Dorra (2015), „Wissen, dass man nicht weiß. Existenzanalytische Perspektiven zum hermeneutischen Vorrang der Frage“, in: Projekt Psychotherapie, 4, Seite 30 - 31

 

 

 
 
 

Hinweis

Die bisherige Möglichkeit, sich online über diese Webseite zur Veranstaltung anzumelden, widerspricht technisch den neuen Vorgaben der Datenschutz-Grundverordnung und steht zurzeit nicht zur Verfügung. Anmeldungen daher bitte direkt über die jeweils angegebenen Kontaktdaten.