ENTA – Existenziell-Narrative Traum-Arbeit

Termin
28062019 - 30062019
Stadt
Susanne Jaeger-Gerlach
Leitung
Susanne Jaeger-Gerlach

Existenziell-Narrative Traum-Arbeit (ENTA) in Psychotherapie, Beratung, Seelsorge, Coaching

Jeder Mensch träumt, auch wenn er die Träume nachts nicht erinnert. Am Tag übernehmen wir bewußt die Regie in unserem Leben im Rahmen unserer Möglichkeiten. In der Nacht überlassen wir uns im Traum unserer Seele, dem Traumbewußtsein. Sie führt Regie in unseren „Nachtstücken“. Mit den Resten dieser Nachstücke beschäftigen wir uns am Tag. Die grundlegende Methode der ENTA ist dabei das Fragen als der entscheidende Impuls zum Erzählen, um im Fragen, Hören und Erzählen die Bedeutung des Traumes zu entdecken. Indem die Traumbegleiter ihre eigenen Deutungen, ihr Vorwissen und ihre Einfälle einklammern und sich fragend und erzählend dem Traum und dem Träumer/der Träumerin zur Verfügung stellen, entsteht zwischen ihnen ein lebendiger offener Dialog, in dessen Raum die Bedeutung des Traumes erscheinen kann.


Termine (2019)
:
28.-30. Juni / 23.-25. August / 18.-20. Oktober / 13.-15. Dezember 2019

Uhrzeit:
Jeweils Freitag 16-20 Uhr / Samstag 10-19 Uhr / Sonntag 9.30-14.30 Uhr

Ort:
Berliner Institut der Akademie für Existenzanalyse und Logotherapie
Lietzenburger Straße 39, 10789 Berlin (Charlottenburg-Wilmersdorf)

Kosten:
€ 1.300.- für 4 Wochenenden à 20 U.E. bei Zahlung des Gesamtbetrages zum Beginn der Weiterbildung; oder Ratenzahlung: vor jedem Wochenende € 350.-

Leitung:
Susanne Jaeger-Gerlach - Psychologische Psychotherapeutin, Tiefenpsychologie; Existenzanalyse und Logotherapie; Theologin; Lehrtherapeutin u.Lehrsupervisorin der GLE-International/Wien; Leitung des Berliner Instituts der Akademie für Existenzanalyse

Informationen und Anmeldung:
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Per Post an das Berliner Institut (Adresse siehe oben)
Telefon (030) 217 79 51
Online mit nachstehendem Button