Die Akademie für Existenzanalyse und Logotherapie bietet die Ausbildung in Logotherapie nach V. E. Frankl und existenzanalytischer Beratung und Begleitung in Kooperation mit der Internationalen Gesellschaft für Logotherapie und Existenzanalyse (GLE-International) an.

Logotherapie

ist eine sinnorientierte Beratungs- und Behandlungsform, die V.E. Frankl 1946 in seinem Buch Ärztliche Seelsorge erstmals zusammenfasste.

Die praktische Anwendung der Logotherapie

liegt primär in der Hilfestellung für Menschen, die sich in einer existenziellen Orientierungslosigkeit befinden. Somit findet die Logotherapie eine breite Anwendung im Bereich der Psychologie, Psychohygiene, Sozialarbeit, Suchtprävention, Pflege, Pädagogik, Seelsorge, sowie in der Personal- und Organisationsentwicklung. Sie leistet wesentliche Arbeit zur Vorbeugung psychischer Störungen, in der Behandlung von Sinnlosigkeitsgefühlen, zur Bewältigung von Verlusterfahrungen, im Umgang mit schweren oder chronischen Erkrankungen, Verarbeitung von
Schicksalsschlägen und zur Orientierung in Lebenskrisen.

Das Ziel der Logotherapie

ist, Sinnerfahrung auf Grund authentischer Lebensgestaltung zu ermöglichen. Dies geschieht im Horizont einer dialogischen Auseinandersetzung mit den Bedingungen des Daseins.

Im Mittelpunkt der Logotherapie und Existenzanalyse

steht der Begriff der »Existenz«. Dieser meint ein sinnvolles, in Freiheit und Verantwortung gestaltetes Leben, in dem der dialogische Austausch mit Anderen und das Erkennen der jeweiligen Lebensmöglichkeiten Grundlagen sind.

Methoden

  • Phänomenologische Gesprächsführung
  • Personaler Dialog
  • Modell emotionaler Orientierung
  • Sinn- und Werterfassung
  • Personale Existenzanalyse (PEA)
  • u. a.


    Das ausführliche Curriculum zur Beraterausbildung finden Sie hier.